LieblingsSachen

Na geh – österreichisch

Na geh !

Das heißt nicht man soll gehen, sondern auf gut Österreichisch bedeutet „Na geh“ Mitgefühl, Bedauern und Verständnis für eine gewissen Situation. Na geh – ich war wieder einmal Sommerkrank und völlig außer Gefecht, daher keine Lebenszeichen auf meinem Blog. Ich kann es selber kaum glauben, daß so eine Kleinigkeit reicht, um mich so fertig zu machen. Böses Immunsystem, hat mich im Stich gelassen. Dabei meine ich immer, das ich extra aufpasse fit zu sein. Die Frau Doktor sagte „Das kommt vom nicht mehr arbeiten!“ Ja, wer weiß ? Ich war die letzten Jahrzehnte so gut wie nie krank und jetzt, seit ich mein Geschäft geschlossen habe, schon des Öfteren! Darüber muß ich noch nachdenken. Hat damit jemand Erfahrung?

Aber jetzt!

wird es schon wieder. Bäume reiße ich nicht aus, verlangt ja auch niemand von mir. Während ich noch viel rumliege habe ich gelesen. Und ich muß Euch ein Buch empfehlen, von dem ich wieder  sehr begeistert bin. Vielleicht muß man schon 60 Jahre alt sein um den richtigen Zugang zu haben. Das Buch ist schon im November 2014 erschienen. Ich habe es zufällig entdeckt. Die Autorin, Ute Karen Seggelke, habe ich schon gekannt von dem Buch „Frauen über 50“. Damals habe ich keinen Gedanken an die 60 verschwendet. Das konnte ich mir gar nicht vorstellen. Ha, ha, kann ich heute nur sagen. Schön, dass ich noch da bin.

Lebensansichten starker Frauen

Der Titel „Gelassen und ein bisschen weiser“ ist nun das Buch, welches ich gelesen habe. 21 Geschichten über Frauen, prominent oder nicht. Sehr ehrlich, sehr berührend, über Ihr Leben, Ihre Einstellung zum Älter werden und vieles mehr.  Auch Christine Kaufmann erzählt sehr offen, nicht ahnend, dass Sie das ganze Jahr 2017 nicht mehr erleben wird. Vor allem stellte ich fest, daß sich Frauen sehr oft ähnliche Gedanken machen. Über Kinder, über Männer und natürlich über Ihre Figur und Falten. Das fand ich schon zum Schmunzeln.

                               

Diese Bücher sind Taschenbücher und daher günstig. Das ist jetzt Werbung, keine Frage. Der Preis für die einzelnen Bücher ist überall gleich und verändert sich nicht. Im kleinen Buchhandel oder über Amazon.

Ein kleines Geständnis!

Ich bin ja eine „Männerfrau“. Das ist ein extra Thema. Kurz gesagt habe ich mich in meinem Leben an Männern orientiert und nicht an den Frauen. Hatte immer mehr Verständnis für Männer als für Frauen. Ja – buuuhhhh – kenne ich. Bin oft ausgeschimpft worden dafür, von meinen Freundinnen. Aber ich bin ja lernfähig. Man sollte die Zusammenhänge kennen, um etwas zu beurteilen, nicht wahr ? Ursache und Wirkung ! Die Bücher von Ute K. Seggelke haben mir Frauen näher gebracht! Wer mich persönlich kennt, wird sagen „Das hätte ich nie von Dir gedacht“ – Aber so schlimm kann ich auch nicht gewesen sein, sonst hätte ich ja keine Freundinnen über so viele Jahre!

Liebe Frauen, ich grüße Euch ganz innig und herzlich! und vielleicht erzähle ich mal die ganze Geschichte, wie es dazu kam. Nichts dramatisches – keine Sorge – eher das Beobachten eines kleinen Mädchens, was auf der Welt so läuft.  Gabi

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Sabiene
    6. Juni 2017 at 22:04

    Na geh, du sommerkranke Männerfrau! Ich hoffe, es geht dir wieder besser?
    Seit einiger Zeit stärke ich mein Immunsystem mit kolloidales Silber und ich bin ganz begeistert, wie gut dass das wirkt.
    LG Sabienes

    • Gabi Wenger
      Antworten
      Gabi Wenger
      21. Juni 2017 at 13:41

      Ha ha Sabine, was ist das denn? Lutscht man da Silberschmuck ?Kenn ich nicht.Seit heute fühle ich mich besser. Das kommt vom nicht mehr arbeiten hat die Frau Doktor gesagt. Aber Hallo! Danke der Nachfrage und liebe Grüße Gabi

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?