Geschichten und mehr

Mein ganzes Leben lang

Junges Mädchen

Sehr lange

Meine Freundin hatte heute Geburtstag. Ich kann sagen, ich kenne sie mein ganzes Leben lang. Ja wirklich. Es gibt ab einem gewissen Alter Menschen, die man lange oder auch sehr lange kennt. Meinen Mann kenne ich seit ich 18 Jahre alt bin, jetzt bin ich dreiundsechzig (wird die Zahl weniger wenn man keine Ziffern verwendet?) Wir waren so gut wie jeden Tag zusammen, also mein Mann und ich.  Seit dieser Zeit haben wir nach wie vor einige gemeinsame Freunde. Also wirklich sehr, sehr lange. Doch mein ganzes Leben lang hat noch eine ganz andere Dimension. Für mich bedeutet das, solange ich mich erinnern kann. Ab 6 bis 7 Jahren kann ich mich an einiges gut erinnern. Vorher gibts auch ein paar Erlebnisse, die ich noch vor Augen habe.

Eine Erinnerung

Mädchen auf der Bühne

Meine Karriere als Bühnenstar war kurz

Ich ging in einen Klosterkindergarten mit Schwestern in schwarz-weißer Bekleidung. Ich war vielleicht 4 Jahre alt, meine Mama infolgedessen 24 Jahre. Jeden Tag nahm sie mich an der Hand und brachte mich in den Kindergarten, der ca. 250 m entfernt war , 5 Minuten (als Kind macht man ja kleine Schritte). Also es ist Winter, Schnee und Glatteis. Gehsteigräumung? Kurzum,auf halber Strecke das pure Glatteis auf dem Weg! Meine Mutter rutscht aus oder ich, keine Ahnung, wir zwei halten uns fest an der Hand und es haut uns gnadenlos auf den Rücken und auf den Kopf. Völlig geschockt schrie ich wie am Spieß und weinte was das Zeug hielt. Meine Mutter dachte ich hätte mir einiges gebrochen weil ich so schrie und weinte. Es fehlte mir aber gar nichts. Ihr war auch nichts passiert aber sie weinte, weil ich so weinte und weil wir uns so leid taten. Also gingen wir weinend nach Hause. Ich mußte an diesem Tag nicht mehr in den Kindergarten. Wenn ein kalter Winter ist sage ich oft noch zu Ihr „Mama, weißt Du noch wie wir ausgerutscht sind am Weg zum Kindergarten? und wie wir geplärrt haben am Boden liegend?“ Dann müssen wir immer wieder herzlich lachen. Wenn etwas aussergewöhnliches passierte, ist es auch vom Vorschulalter präsent.

Ein Leben lang

Mädchen bei der Erstkommunion

Weiss steht mir doch gut!

Das will ich ja erzählen. Freundin usw. Also wir sahen uns am ersten Schultag der Volksschule. Sie, mit zwei Zöpfen, weisses Jäckchen, still. Ich, keine Ahnung, still. So schüchtern wie wir waren sind heute nicht einmal Neugeborene, da bin ich mir sicher. Ihr Schulweg betrug ca.2,5 km pro Strecke! Jeden Tag ging sie zu Fuß hin und her. Kein Bus oder so was. Ihre Eltern hatten kein Auto. Oft ging ich den halben Weg mit ihr nach Hause, damit sie alleine nicht so weit gehen mußte.  Kurzum, seither sind wir Freundinnen, sehr gute, ein ganzes Leben lang, kann man da sagen. Was wir miteinander erlebten wäre ein Blogbeitrag für sich. Internatszeit – Erste Liebe – in den gleichen Mann verknallt(huhu) – große Liebe – heiraten usw. auseinandergezogen – wieder zurückgekehrt – kein Streit. Sie hat ein ganz anderes Leben geführt als ich, das spielt keine Rolle. Alles ist gut. Schön ist das.

Fazit

Hippieverkleidung

Die wilden 70iger. Auch das bin ich.

Nachbarn in einem Dorf kennt man auch ein Leben lang oder die Frau vom Kirtag, die mit Ihrer Mutter jedes Jahr am 28.Oktober den Schießbudenstand vor unserm Elternhaus hatte. Vor zwei Jahren habe ich sie angesprochen uns Ihr gesagt „Ich kenne Sie mein ganzes Leben lang“ und was war die Antwort ? „Ich Sie auch! Damals waren Sie noch ein kleines Mädchen.“ Das war schön. Sie war etwas älter als ich und war jedes Jahr da. Jetzt nicht mehr. Ich habe auch noch sehr liebe andere Freundinnen, die ich schon über 20 Jahre kenne! Jede einzelne ist „Meine Freundin“.Darauf bin ich ein bisschen stolz! Doch wenn ich meinen „Hudiwudrizustand“ habe, mir meine Gedanken über den Kopf wachsen, ich an mir zweifle, die Last der Welt auf meinen Schultern ruht (jaja, ich habe auch einen Hang zur Theatralik) dann denke ich „Jetzt muss ich mit der – Mein ganzes Leben lang Freundin – telefonieren) die holt mich wieder runter und erdet mich und ich weiss wieder wer ich bin! Danke dafür!

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Ingrid Staufer
    12. Februar 2018 at 2:22

    Hallo Gabi – schön wenn man mehr als einen „Lebensmensch“ hat. Viel Glück weiterhin. Lg ingrid

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      18. Februar 2018 at 14:33

      Hallo Ingrid. Wir beide kennen uns ja auch schon seeeeehr lange! Wo ist die Zeit hingekommen? Gabi

  • Avatar
    Antworten
    Karin Austmeyer
    18. Februar 2018 at 12:38

    Freundinnen sind so wichtig und wenn man einen Menschen ein halbes Jahrhundert (Mensch, sind wir alt) kennt ist das eine tolle Sache.

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      18. Februar 2018 at 14:32

      Ja Karin, mir ist das erst letzthin so bewußt geworden, dass das auch nicht selbstverständlich ist. Grüße von Gabi

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?