LieblingsSachen

lovemylife & wieder Jeans

Alte Kassa

Endless Love

Info:unbezahlte Werbung/Affiliatelinks -( man muß das alles kennzeichnen,wenn man auch nur einen Namen nennt)

So könnte man meine Beziehung zu den Jeans nennen – Endless Love. Darum heißt dieser Beitrag lovemylife & wieder Jeans. Eine endlose Geschichte. Heute geht es um die Produktion der Jeans. Nicht im Detail, für mich als Einzelperson ein Ding der Unmöglichkeit das zu überprüfen. Doch die verschiedenen Firmenseiten haben das Thema NACHHALTIGKEIT inzwischen verstanden und in Ihre Seite eingebaut. Außerdem gibt es Kennzeichnung für Jeans, die besonders umweltfreundlich hergestellt wurden.

Ein Rückblick

Es ist lange her, ich weiß. Als Gabi´s Jeans Boutique

Jeans mit Rosen

Fotograf Michael Maritsch auch auf Facebook

eröffnet wurde gab es eine Handvoll Jeansmarken in Österreich. Wrangler, Levis, H.I.S und Pioneer fallen mir spontan ein. Es gab italienische Marken wie Fiorucci, Diesel und Replay. Dann gab es noch kleinere Marken Squash, Emanuel und Ufo Jeans. Mei (österreichisch) das waren Zeiten. Meines Wissens wurden all diese Hosen in Europa produziert die Denim Qualitäten waren ein Traum, speziell die Italienischen. So was von edel! Seufz – das habe ich schon ewig nicht mehr gesehen und gefühlt. Da gab es keine Jeans mit Stretch, der Stoff war so geschmeidig und trotzdem stabil. Baumwolle – sonst nichts. Gewaschen ja, aber nicht so wild wie heute. Die haben echt ein paar Jahre gehalten. Nun denn, das ist vorbei.

Der Umbruch

lovemylife & Jeans! Der Umbruch kam in den 90iger Jahren mit H & M in Österreich. Obwohl diese Firma schon lange vorher existierte und in Europa vertreten war, wurde ca. 1994 die erste Filiale in Österreich eröffnet. Wer es genauer wissen mag kann das in Wikipedia nachlesen. Das war eine Textilrevolution. Das Angebot und die Preise waren sensationell. Auch bei den Jeans. Das gab es vorher alles nicht. Ein Reißverschluss kostete mehr in Österreich. Es zählte nur der Preis, woher sie kamen interessierte die meisten nicht mehr. Dann ging es Schlag auf Schlag – ein Geschäft nach dem anderen. Ich muss sie hier nicht aufzählen, den heute ist jedes Einkaufszentrum und jede Kleinstadt davon geprägt. Erstaunlich, daß ich mein Geschäft von 1977 bis Ende 2016 erfolgreich offen halten konnte. Ich habe alles überstanden, darauf bin ich ein bisschen stolz.

Jeans 2018

Seit vielen Jahren gibt es nun die Skinny Jeans in Strechtqualität. Es gibt gute und es gibt fürchterliche Hosen, das muß einmal gesagt werden. Viele Marken sind verschwunden oder haben sich total verändert. Hauptsache man ist nicht nackt und es zwickt nicht, so scheint es mir manchmal. Die neueren Schnitte werden vom Großteil der Menschen nicht angenommen. Leider. Es gäbe so tolle Jeans, doch alles wird der Bequemlichkeit geopfert. Die Jeans muß meist wie eine Jogginghose sein. Da leide ich schon manchmal, wenn ich das sehe.

Das war einmal

Neues Bewusstsein

In den letzten Jahren hat bei vielen ein neues Bewusstsein eingesetzt. Durch die Berichte über Arbeitsbedingungen sowie Chemie bei der Herstellung der Jeans wollen die Konsumenten wissen was sie für Ihr Geld kriegen. Hier zähle ich zwei dieser Kennzeichnungen auf sowie zwei Firmen, mit denen ich sehr lange gearbeitet habe und die sehr offen mit der Produktion umgehen. Einmal die Firma www. Mac- Jeans die mir sehr am Herzen liegt und Verantwortung in der Herstellung übernimmt.  Regional gibt es Mac Jeans bei Wienerroither in St. Georgen im Attergau und bei www.stoegmueller.at  Gmunden. Bei www.Guggi´s Shoes & Jeans COLORADO Jeans.

Jeans

Während einer Jeansorder

Auch hier kann man über die Produktion einiges erfahren. Preis Leistung ist bei dieser Jeans auch sehr, sehr gut. https://www.colorado-denim.com/sustainability/

Prüfsiegel

www. utopia faire jeans

http://www.fairer-handel-aktuell.de/2011/11/29/gots-global-organic-textile-standard/

Wie steht Ihr zu den heutigen Jeans und Modellen?

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    elke
    25. Juli 2018 at 10:03

    Ich liebe Jeans,
    und Mac habe ich viele Jahre getragen.
    Im Moment komme ich mit deren Formen an mir nicht zurecht.

    Liebe Grüße
    elke von elke.works

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      25. Juli 2018 at 19:41

      Liebe Elke ! Genau das ist das Problem.Man hat Lieblingsschnitte und plötzlich paßt nichts mehr. Vielleicht kann ich Dir helfen wieder einen passenden Schnitt zu finden. Schreibe mir per Mail wenn Du magst gabi@lovemylife.at Deine Figur und Körpergröße. Es ist immer noch ein Hobby von mir die passende Hose zu empfehlen. Lg. Gabi

  • Avatar
    Antworten
    Sabiene
    19. August 2018 at 22:10

    Ich habe noch nie einen so persönlichen Erfahrungsbericht über den Niedergang eines Einzelhändlers gelesen oder gehört, den ich dann auch habe glauben können.
    H+M hat ja schon eine Revolution eingeleitet. Denn früher hat man die Jeans aus den Kaufhäusern, wie C+A nicht tragen können. Auf einmal war es en Vogue, billig zu kaufen und keine Fiorucci 😉
    Ich mag ja schon gerne einen Stretchanteil in der Jeans, aber es sollte schon einen Unterschied zwischen Jeans und Leggins oder Jogginghose geben.
    LG Sabienes

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      26. August 2018 at 9:36

      Hallo Sabine – mir ging es ja gut in meinem Geschäft.Das lag am persönliche Kontakt zu den Kunden und an der Beratung in erster Linie. Aber generell hat sich alles geändert. Nicht alle wollen im Internet bestellen oder in die großen Kaufhäuser gehen, da liegt die Chance des Einzelhändlers. Ich bin so eine zum Beispiel. Lg. Gabi

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?