Yes I can = Huh

lovemylife & Kinder

Blumen

MUTTERTAG    

Der Muttertag ist in aller Munde. Vor allem in der Werbung. Ja, natürlich beglückwünsche ich auch meine Mama zu Muttertag. Obwohl sie ja jeden Tag Mutter ist, in meinem Fall schon sehr lange. Ich bin ihr erstgeborenes Kind, sie war damals 20 Jahre alt. Von diesem Tag an war sie für mich da und natürlich dann auch für meine drei Geschwister. Mit 28 Jahren war die Mama vierfache Mutter. Ich frage mich heute manchmal wie sie das gemacht hat. Wir waren wie die Orgelpfeifen, eines nach dem anderen. Ich habe Mama gefragt wie ging das? Hast Du uns am Tischbein festgebunden, damit wir nicht ausschwärmten? Ein Mann war erstens in der Arbeit und zweitens Kinder hüten war in den 1950iger Jahren nicht angesagt. Sie lacht dann und sagt „ich weiss es nicht mehr, aber es ging“. Wir hatten eine schöne und unbeschwerte Kindheit mit viel Freiheit. An den Wochenenden war immer viel los bei uns zu Hause, Tanten, Onkeln und viele Freunde waren zu Besuch. Kein Mensch hat einen Fernseher gehabt. Ein Kino gab es im Ort, da durfte ich dann später den Film „Kauf Dir einen bunten Luftballon..“ anschauen. Das war schon was. Wenn man so aufwächst, hat man einen gewissen Vorteil. Ich kann mich noch heute auch  an kleinen Dingen sehr erfreuen.

Mädchen bei der Erstkommunion

Gabi bei der Erstkommunion

Und ich ?

Nun, ich bin nicht Mutter. Das hat sich so ergeben, ich habe es  nicht angestrebt, ich vermisse es nicht, weil ich es ja nicht kenne, das Mutter sein. Was ich aber schon sehr jung verstanden habe war, man kann nicht ein paar Tage Mutter sein und dann grad wieder mal nicht. Mutter ist man immer,ein ganzes Leben, mit aller Verantwortung und Verpflichtung, die man meiner Meinung nach für Kinder hat. Mit aller Liebe und auch mit allen Sorgen. Wahrscheinlich wäre ich die Oberglucke und hätte vor lauter Liebe viel falsch gemacht. Vielleicht habe ich mir das nicht zugetraut. Heute kann ich an meinem Geburtstag singen „Happy Birthday to me, eine Oma werde ich nie“. Das habe ich mal bei Lotti Huber gehört, die zu Ihrer Zeit eine schräge Nudel war. In der heutigen Zeit gibt es so viele Frauen, die Mutter werden möchten und es klappt nicht. Warum ist das so? Es gibt eine Unzahl von Kinderwunschkliniken, die gab es vor dreissig Jahren noch nicht. Nicht allen kann geholfen werden.

Muttertag            

Mama in weissen Buchstaben mit Rosen

ist genau genommen jeden Tag, daran sollte man im Lauf des Jahres manchmal denken. Am Muttertag selbst kann man die Mama natürlich besonders verwöhnen oder ihr einen Wunsch erfüllen. Ich persönlich wünschte mir für alle Mamas der Welt, dass ihre Kinder sie respektvoll behandeln, das ist heute nicht immer der Fall. Ich habe im Geschäft erlebt, welchen Ton Kinder ihren Müttern gegenüber anschlagen. Mir blieb die Spucke weg. In dieser Art habe ich nie, nie, nie mit meiner Mama gesprochen und würde es bis heute nicht tun, auch wenn man nicht immer einer Meinung ist. So wünsche ich allen Mamas einen schönen Muttertag und viel Freude an Ihren Kindern. Gabi

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?