Yes I can = Huh

lovemylife & die Bequemlichkeit

Frau im gelben Sessel

FAUL ?

Wenn man, wie ich, nicht mehr arbeiten muss, wird man schon bequemer und auch ein bisschen faul. Bequemlichkeit oder Faulheit ? das ist die Frage. Mein Umfeld sagt, hast eh schon so viel und lange gearbeitet in Deinem Leben, Du mußt doch nichts mehr tun. Das stimmt vielleicht, aber ich habe ja gerne gearbeitet, es war ja mein Geschäft. Geht man 40 Jahre einer Arbeit nach, und das gilt ja für fast jeden Arbeitnehmer, dann hinterlässt das Spuren, ob man will oder nicht.

BEQUEM ?

Bin ich schon manchmal mit Vergnügen. La Dolce Vita beherrsche ich ganz gut, so ist es nicht. Wir haben ein Haus und einen Garten darum hat sich immer mein Mann gekümmert. Der Garten darf schon ein wenig wild sein, Arbeit gibt es trotzdem genug. Mit mir wird es nichts mehr als Gärtnerin, es erscheint wie Sisyphusarbeit. Da zupfst du das Unkraut aus und wenn Du vorne fertig bist, kannst Du hinten wieder anfangen. Dann kommen die Läuse, der Mehltau und ich krieg die Krise und fühle mich veräppelt. Doch ich bewundere jeden Menschen  für die Geduld und lese auch „Der Weise hat einen Garten“. Da tut sich nichts bei lovemylife und  „Weise“.

Fragen

Was Wer Wo Wann Wie Warum

WAS DANN ?

Ich suche meine Herausforderungen halt woanders. Jeans verkaufen ist vorbei, obwohl, ich gebe es zu, mein Herz noch ein wenig dranhängt. Also an den Jeans, an den Schnitten und Qualitäten und  ich blogge mit Begeisterung. Das sieht leichter aus, als es ist. Du lieferst Beiträge, die relativ schnell kaum noch wer liest, man sollte ständig Neues produzieren, was andere lesen mögen. Es braucht schon einiges an Zeit, Artikel zu schreiben, Bilder zu suchen und sich an bestimmte Regeln zu halten. Aber ich muß ja nicht, ich kann und will. Instagram, Pinterest ? Alles Neuland für mich. Facebook kann ich ganz gut, da finde ich ja eher meine Zielgruppe.

TRÖDEL, TRÖDEL ?

Doch auch hier muss ich aufpassen nicht in die Bequemlichkeit abzurutschen, weil müssen tu ich nicht. Mehr Fotos selbst produzieren, Videos fertig stellen, ewig schon geplant ….aber aber….ich will und habe es doch noch nicht getan. Es ist recht schön, den Tag zu vertrödeln mit nichts, macht aber auf die Dauer nicht sehr zufrieden. Tatsächlich habe ich mir überlegt, eine geringfügigen Job anzunehmen, (z. B. Kabinendienst) um für meinen Blog zu forschen, der nächste Gedanke ist aber „Hast Du einen Knall Gabi ?“ Ja, so gehts manchmal dahin mit den Gedanken über faul, bequem oder doch was Sinnvolles tun ? Ehrenamt liegt mir nicht. Leider.  Aber sonst gehts mir gut meine lieben Leserinnen (und Leser – da gibt es ein paar, ich weiß). Freut mich. Gabi

Frau mit Globus und Buch

lovemylife alias Gabi

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Gudrun Lochte
    17. Mai 2018 at 9:03

    Liebe Gabi,
    dein Beitrag hat mich schon sehr interessiert. Ich gehe nämlich in 6 Wochen in Rente. Ich weiß, dass es richtig ist. Aber dem Alltag eine neue Struktur geben, na da bin ich mal gespannt. Bei uns ist es mit dem Garten ganz genau so. Gartenarbeit war immer mein Mann. Meins sind die wenigen Blumenbeete. Unkraut grrr Löwenzahn habe ich lieben gelernt. Wer sagt, dass Löwenzahn Unkraut ist. Nein, es ist nur so selbstbewusst, dass es überall da wächst, wo wir es nicht haben möchten. Also, ich werde alles auf mich darauf zukommen lassen und dann mal berichten.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      17. Mai 2018 at 15:36

      Liebe Gudrun, ja der Löwenzahn darf auch bei uns wachsen. Mir gefällt meine neue Freiheit wirklich sehr.Den Tag zu gestalten wie ich will, für Dinge Zeit haben, dass ist toll. Langweilig war mir noch nie. Es ist ein neuer Abschnitt im Leben. Halte mich auf dem laufenden. Ich bin sicher, Dir gefällt die neue Freiheit auch!
      Herzliche Grüße Gabi

  • Avatar
    Antworten
    Edith
    18. Mai 2018 at 10:27

    Liebe Gabi,
    die Bequemlichkeit, na ja,
    wie du so schreibst, man kann nicht immer nur ausspannen und die Rente geniessen, geht nicht.
    Garten ist, wie du bemerkst, Sisyphusarbeit, ich habe nach 26 Jahren resigniert, habe müssen, kann nimmer runter, 2 künstl. Hüften mögen das nimmer. Nun wächst bei uns ziemlich alles zu, ich kann es fast schon aushalten, mein Partner bemüht sich zwar das Ärgste in Zaum zu halten, aber die wilden Gewächse sind stärker. Es muss nun so gehen!
    Und dann bequem sein, das ist in meinem (und ich denke auch in deinem) Kopf noch so verankert, bequem sein = faul sein…, und faul sein ist nicht gut. Man hat uns so erzogen!
    Also versuchen wir noch was zu tun, weil sonst fühlt man sich einfach wie auf dem vielbenützten absterbenden Ast.
    Bei mir ist das schon mehr als 13 Jahre, dass ich nicht mehr arbeite, mein Gott! wo ist die Zeit hin!
    Ich muss aber auch immer was tun, meist noch was ganz verzwicktes, schwieriges, wie jetzt meine kuriosen Geschichten mit den meist selbst bemalten 2cm Figuren in 1:87. Davor waren es laufend neue aber auch alte Sachen, wie Stricken, dass aber in Massen.
    Manchmal denke ich einen Vogel zu haben, weil ich mir das antue, aber nur daheim sitzen, spazieren gehen, das kann ich nicht, wenn ja, wäre ich krank oder fast tot.
    Also sucheich mir (oder wir uns) Beschäftigungen, um die Bequemlichkeit danach zu verdienen und sich einfach gehen zu lassen zu können ohne schlechtem Gewissen.
    Fazit – wir sind schon sehr eigenartig, oder?

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      18. Mai 2018 at 13:06

      Liebe Edith – das ist ja ein schöner Kommentar, der mich zum Lachen bringt. Sehr treffend. Ich denke auch manchmal „ich habe einen Vogel“ weil mir dauernd was einfällt, was ich alles tun könnte.Ich warte dann ab ob dieser Gedankenanfall vergeht….irgendwas muss ich auch tun und wenn es mein Blog ist. Mein Garten wäre einfach eine Wiese, zweimal gemäht. In diesem Sinne ein schönes faules Pfingstwochenende. Gabi

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?