Tagebuch

Eitler Wahn ?

Schild einer Schönheitsklinik

VERLOGENE SCHÖNHEIT

(dieser Beitrag enthält Affiliatelinks)

heißt ein Buch, das Prof. Dr. Mang, Deutschlands bekannter Schönheitschirurg geschrieben hat. Kürzlich habe ich ein Interview mit Hr. Professor gehört. Das Gespräch war ganz amüsant, informativ und unterhaltsam. Dr. Mang kam sehr relaxed und sympathisch rüber, wie man so schön sagt. Mir fiel ein, daß ich schon vor vielen Jahren an diesen Herr Dr. einen Brief geschrieben und auch eine Antwort erhalten habe. Es gab noch kein Mail ! Allerdings weiß ich heute nicht mehr was ich von ihm wollte. 

FALSCHER GLANZ

warum ich darüber schreibe ? Weil die Zeit in der wir leben absoluter Wahnsinn ist. Eitler Wahn! 15jährige Mädchen sitzen bei ihm mit den Eltern und wollen was „machen lassen“. Gott sei Dank schickt er die Mädchen nach Hause ! Der Mann hat sehr viel Erfahrung und operiert nicht einfach so. Als er nach der Zukunft und Forschung der Schönheitschirurgie gefragt wurde mußte ich schallend lachen, weil er erzählte, daß man vielleicht einmal Nasen züchten könnte. Ich stelle mir vor auf der Fensterbank steht statt einem Kaktus eine kleiner Blumentopf mit verschiedenen Nasen. Nein danke. Der Professor kommt aus der Unfallchirurgie da hat jede OP einen andern Hintergrund – meist einen tragischen.

ICH GESTEHE

Frau zeigt den Oberarm

Eitler Wahn?

vor mehr als 10 Jahren wollte ich unbedingt wissen, was tun, wenn die schönen Oberarme nicht mehr so schön sind. Im Geschäft habe ich schon manches gesehen wo ich dachte „Ohh no, bitte nicht“. Und ich liebte ärmellose Shirts. Auch Eitler Wahn! Ich nach Salzburg, zu einem Schönheitschirurgen, um ihm ein paar Fragen zu stellen. Keine Ahnung welcher Teufel mich geritten hat. Der Arzt war sehr charmant, kompetent und nahm mich ernst – da mir die ganze Sache irgendwie ziemlich peinlich war. Mir sei bewußt, daß es andere Sorgen auf der Welt gäbe als Oberarme, die in T-Shirt nicht mehr mehr so knackig aussehen. Worauf er mir erklärte, wir Leben halt in einer Gesellschaft, die sich leisten kann solche Luxusprobleme zu behandeln. Andere, Männer wie Frauen stört der Bauch, der Haaransatz oder was auch immer. Ich war etwas beruhigt.

EHRLICH

war er, der Herr Doktor. Als ich meinen Arm präsentierte schmunzelte er und zeigt mir Fotos. Ach Du Schreck, ich wußte gar nicht was das Wort Winke-Arme bedeutet. Fächerarme würde ich sie nennen. Pffff – dann erklärt er mir Vollnarkose – Lymphdrainage – eine rote Narbe innen von ganz oben bis zum Ellenbogenvermutlich ein Jahr lang – wenn ich Pech habe länger oder immer und so weiter und so weiter – es ist eine Operation – Punkt !

Operationsbesteck

Operationsbesteck

Und – die Haut gibt irgendwann wieder  nach. Na, ich wollte eh nur wissen wie das ist ! Nach den Kosten habe ich auch noch gefragt. Das wären ein paar schöne Urlaube!

NO WAY

Das war es dann. Ich bedankte mich herzlich für seine Offenheit und sagte ihm zum Abschluss „Für das Geld der OP Kosten kann ich mir den Rest meines Lebens superschöne Shirts und Blusen kaufen. Mit Ärmeln dran!“ Wir lachten beide und ich ging erleichtert und glücklich aus der Praxis. Ja, meine Lieben das war der erste und letzte Besuch bei einem Schönheitschirurgen. Es ist IMMER eine Operation – mit allen Risiken – der Satz wird mir ewig im Gedächtnis bleiben. Ich grüße Euch! Gabi

 Das Buch ist auch im Buchhandel erhältlich

Zum Nachlesen ein Beitrag vom August 2017 immer aktuell

Wir sind schön genug

Frau in der Hocke

Eitler Wahn?

Frau

Upps? Bin ich schon  alt?

Frau macht eine Waage

Stehen auf einem Bein auch wenn man 60 ist.

 

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Avatar
    Antworten
    Ingrid Staufer
    5. Oktober 2019 at 9:10

    Ja, besser kann mans nicht sagen, bzw. schreiben. Mir gefällt mein Bauch nicht, Oberarme, Hängebäckchen, die Ohrläppchen werden auch immer länger: What shells – das alles bedeutet halt, dass ich schon viele Ostern und Weihnachten erlebt hab. Auch wenn ich mir es finaziell leisten könnte, da nehm ichs wie Du:
    Dafür kann ich mir viele Reisen, Speisen, Kleider und Vergnügen leisten 🙂
    Also, weiter, weiter, immer nach Vorne schaun und das Leben geniessen
    lg ingrid

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      5. Oktober 2019 at 14:57

      Ja Ingrid wie Du oft sagst „wo fängst man an und wo hört man auf“ auf einmal paßt nichts mehr zusammen.Da sieht man ja bei Promis abschreckende Beispiele. Und unsere Mamas haben sich mit so was nie beschäftigt – Gott sei Dank. Liebe Grüße von mir.

  • Avatar
    Antworten
    Gudrun Lochte
    5. Oktober 2019 at 14:26

    Liebe Gabi,
    fragen kostet ja nix, oder. Aber du hast es richtig gemacht. Ich habe auch die ein oder andere Schwachstelle ( denke ich), aber was soll’s. 65 Jahre gehen nun mal nicht spurlos vorüber. Aber es gibt schlimmeres. Du bist richtig wie du bist. 🙂
    Liebe Grüße
    Gudrun

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      5. Oktober 2019 at 15:01

      Hallo Gudrun ich muß ja heute noch lachen wenn ich daran denke. Ich mag mich heute so wie ich bin – das ist wahrscheinlich ein Reifeprozess. Wer mich nicht so mag – ja das ist dann nicht mein Problem. Herzliche Grüße Gabi!

  • Avatar
    Antworten
    Claudia Braunstein
    5. Oktober 2019 at 19:11

    Hallo Gabi, Nasen züchten finde ich nicht so abwegig. Mir hätte gut geholfen, wenn man schon Zungen züchten könnte. Jetzt wohnt halt ein Stück Unterarm in meinem Mund. Plastische Chirurgie geht oft in ästhetische Chirurgie über. Die Grenzen verschwimmen häufig. Ich hatte nach meiner Krebs Therapie mehrere Eingriffe, die meine Optik wieder zurecht gerückt haben. Zum Glück gibt es diese Möglichkeiten, weil wir nichts desto trotz in einer Gesellschaft leben, die sehr auf Äußerlichkeiten bezogen ist. Es ist leider so.
    Gratuliere übrigens zu der Entscheidung für Shirts mit Ärmeln gegen Winkearme 😉
    Liebe Grüße, Claudia

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      6. Oktober 2019 at 6:01

      Liebe Claudia – ich habe schon beim Schreiben an Dich gedacht – wenn man all das durchgemacht hat wie Du – dann sind irgendwelche Winkearme einfach lächerlich.Die plastische Chirurgie leistet ja schon unglaubliches – ich glaube der Reiz des Geldes in der ästhetischen Chirurgie ist verführerisch.Ich sehe Du bist immer fleißig unterwegs! Liebe Grüße Gabi

  • Avatar
    Antworten
    Eva
    5. Oktober 2019 at 19:12

    Liebe Gabi,
    toller Text – ich musste sooo lachen beim Lesen 🙂 ! Was sind wir doch eitel 🙂 ! Der Arzt klingt sehr vernünftig. Eine OP ist eine OP ist eine OP. So was muss ich nicht auch noch freiwillig haben.
    Liebe Grüße
    Eva

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      6. Oktober 2019 at 6:05

      Hallo Eva – ja das alles ist schon verrückt! Manchmal sehe ich Promi – Menschen im Fernsehen, Frauen wie Männer wo ich denke – was ist denen eingefallen? Das mit der Schönheit ist schon sehr relativ! Es wird ja oft alles dargestellt als wären diese Eingriffe nichts – und das stimmt einfach nicht. Wir sind auch so schön – liebe Grüße Gabi

  • Avatar
    Antworten
    Karin Austmeyer
    6. Oktober 2019 at 13:50

    Hallo Eva, Jetzt, wo ich 65 bin, gibt es an meinem Körper schon die eine oder andere „Baustelle“. Auch wenn ich nicht besonders glücklich darüber bin, kämen OPs nicht in Frage. Schließlich kann man mit diesen Alterserscheinungen danz gut leben und was ist die Alternative? Jung sterben? Liebe Grüße
    Karin

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      7. Oktober 2019 at 12:37

      Hallo Karin ich habe schon so oft so Frauen gesehen, kennen gelernt wo ich gar nicht wahrgenommen habe wie jung oder alt sie waren – wenn jemand eine Persönlichkeit ist spielt die eine oder andere „Baustelle“ gar keine Rolle ! Liebe Grüße Gabi

  • Avatar
    Antworten
    Sabienes
    24. Oktober 2019 at 21:14

    Ich beobachte den vermehrten Drang zur Schönheits-OP mit sehr viel Skepsis.
    Es ist eine Sache, wenn man nach einer Erkrankung, Unfall oder so die Funktionalität wieder herstellen muss. Aber nur, weil die Nase ein wenig krumm ist – da fehlt es an der Selbstverantwortung.
    Gut, dass du dich nicht unters Messer gelegt hast.
    LG
    Sabienes

    • Gabi
      Antworten
      Gabi
      25. Oktober 2019 at 7:28

      Hallo Sabines – ja es wird immer so dargestellt als wäre das nichts – das stimmt einfach nicht. Mich wundert, daß so viele Menschen keinerlei Bedenken haben. Sollte ich mal zur Buchmesse nach Frankfurt kommen dann melde ich mich auf alle Fälle. Liebe Grüße Gabi

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?