4 Comments

  1. Ingrid Staufer
    11. März 2018 @ 22:08

    Hallo Gabi, da ist
    Loslassen eine schwere Aufgabe. Es wird uns alle mal treffen und darum sollte man darauf achten, so viel Zeit wie möglich mit Menschen zu verbringen die man mag. Lg ingrid

    Reply

    • Gabi
      12. März 2018 @ 18:31

      Danke Ingrid ich kann Dir nur zustimmen. Liebe Grüße Gabi

      Reply

  2. Birgit
    12. März 2018 @ 14:15

    Hallo liebe Gabi,

    schon wieder eine Gemeinsamkeit: Ich bin ein Sonntagskind (tatsächlich), und wahrscheinlich hat sich das bei mir richtig festgesetzt. Ich schaue auch lieber ins Licht statt in den Schatten. Aber natürlich gibt es Momente oder Situationen, in denen es nicht so ist. Ich habe auch einiges und einige Menschen loslassen müssen – nicht nur durch Tod, auch durch Erkenntnis und Ent-Täuschung, und das kann ganz schön Energie rauben. Mir hängt davon einiges noch nach. Also achte ich auf mich und freue mich dennoch auf den Frühling.

    Auf viel gute Energie, Du Sonnenschein !

    Liebe Grüße Birgit

    Reply

    • Gabi
      12. März 2018 @ 18:39

      Jetzt muss ich schon ein wenig kichern Birgit Sonnenschein! Ich kenne noch eine junge Frau, als ich die zum ersten Mal sah, dachte ich Wahnsinn, so viel Ausstrahlung und Lebensfreude! Jetzt kenne ich sie schon ganz gut und habe mich nicht getäuscht! Ein Sonntagskind – ich mag sie total gerne!Entäuschungen und Erkenntnisse gab es auch einige – meine Freundin, eine Psychologin sagt immer „Veränderung – ist da einzig Beständige“ In diesem Sinne ganz herzliche Grüße Gabi

      Reply

Kommentieren