4 Comments

  1. Ingrid Staufer
    3. Januar 2017 @ 9:36

    Dem letzten Tipp bin ich schon in frühen Jahren gefolgt: Super Jeans und Passform = jede Farbe und Waschung genommen.
    Danke Gabi

    Reply

    • Gabi Wenger
      3. Januar 2017 @ 13:32

      Hat mir immer Freude gemacht, die richtige Jeans zu finden.Das Angebot allgemein ist größer,trotzdem ist es mühsamer geworden.

      Reply

  2. Sabiene
    30. März 2017 @ 9:06

    Skinny Jeans! Wie ich die hasse! Und ich habe schöne schlanke Beine, aber eine Skinny mag ich gar nicht tragen. Und überhaupt sieht man die meistens nur an den falschen Frauen und Mädchen.
    Ich mag die Jeans von Esprit und die bekomme ich fast überall und allzu teuer sind sie auch nicht. Man sollte Kleidung generell nicht zu billig kaufen. Unterm Strich kommen einem diese Kleidungsstücke teurer, als man es glaubt.
    „Ich hatte einmal eine Farm in Afrika und ein Jeansgeschäft in St. Georgen …“ 😉
    Ich hatte mal ein Modegeschäft in Mömlingen, das wurde nun an das Modehaus Adler verkauft.
    Keine Alternative …
    LG Sabienes

    Reply

    • Gabi Wenger
      30. März 2017 @ 13:58

      Liebe Sabiene. Ich hatte ja fast 40 Jahre ein Jeansgeschäft, wie Du gelesen hast. Keine alternative zur Skinny wurde angenommen. Ich hatte schon fast eine Krise.Leider haben fast alles Marken gemeint sie müßten nur mehr da mitmachen und haben Ihre Schnitte verändert. Und Mädchenmarken passen Frauen einfach nicht wirklich. Eine Tip Blue Fire Jeans sind recht gut geschnitten, aber das ändert sich halt auch von Saison zu Saison.Lg. Gabi

      Reply

Kommentieren