2 Comments

  1. Ingrid Staufer
    3. Oktober 2017 @ 9:26

    Hallo Gabi!
    Ich weiß, man redet sich leichter wenn man nicht in der Lage ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen wie es in dir ausschaut. So lange „ein“ Geschäft, Stammkunden, Firmen und Vertreter. In Umsatzzahlen zu denken und die Konkurrenz im Auge behalten. Nach so vielen Jahren gehört alles zur Familie und zum Alltag. Bei mir schauts anders aus. Ständig wechselnde Job´s, Veränderungen am laufenden Band. Ich habe gelernt mich schnell auf Neues einzustellen. Du wirst deine „Spätberufung“ auch noch finden. Bleib bei dem was du so gut kannst: „Auf Menschen einstellen, die richtige Hose auf Anhieb finden, die geeigneten Firmen kontaktieren“- was bietet sich da besser an, als dein BLOG???
    So viele Gedanken gehen einem durch den Kopf. Du bist nicht am Ende, du stehst nur wieder am Anfang. Also: Go, Gabi Go 🙂 loveyourlife
    lg ingrid

    Reply

    • Gabi Wenger
      3. Oktober 2017 @ 10:01

      Danke! Ja das stimmt.Jedes Ende ist auch ein Anfang. Tauschen möchte ich ja auch nicht mehr. Ich freue mich auf die Dinge, die auf mich zukommen! Ja und der Blog, eine echte Freude für mich. Gabi

      Reply

Kommentieren